Samstag, 2. Januar 2016 um 3:22 Uhr

WLAN-Router verstärken für bessere Internet-Verbindung

Oft kommt es vor, dass der neue WLAN-Router zwar ordnungsgemäß installiert wurde und alles einwandfrei funktioniert, aber ein sehr schwaches Signal sendet.
Dies erkennt man an folgenden Punkten:

1. Die Verbindung zum Internet ist extrem langsam.
2. Die Verbindung zu einem WLAN-Empfänger/-sender wie beispielsweise einem Repeater funktioniert nicht richtig oder die Verbindung bricht oft ab.
3. Das Endgerät (PC, Laptop, Tablet, Smartphone usw.) lässt sich überhaupt nicht mit dem WLAN-Router verbinden.

Das häufigste, aber oft vergessene Problem ist die Änderung des WLAN-Kanals.
Die Ursache für eine schlechte Verbindung ist meist, dass bei der Vielzahl der WLAN-Netzwerke im Umkreis, diese sich gegenseitig stören – beispielsweise in einem Wohnhaus mit 10 Parteien, sprich 10 verschiedene WLAN-Netzwerke. Diese überlappen sich und einige davon belegen den selben Kanal und stören sich. Die meisten Router suchen sich automatisch bei der erstmaligen Installation Kanal 11 aus. Bei dem gängigsten Frequenzbereich von 2.4 GHz gibt es nur 13 Kanäle. Wie man am unteren Bild erkennt, liegen Kanal 1, 7 und 13 nebeneinander und überlappen sich nicht (Bildquelle: bits-meet-bytes.de).

 

Ich hatte folgendes Problem: In meinem Büro befindet sich der WLAN-Router des österreichischen Anbieters A1. In meinem Wohnzimmer (etwa 8 Meter und 2 Wände vom Router entfernt) habe ich einen WLAN-Repeater von Netgear installiert. Dieser hat sich bei der ersten Benützung perfekt und ohne Probleme mit dem Router im Büro verbunden. Nach kurzer Zeit gab es jedoch Komplikationen mit der Verbindung. Diese brach beim WLAN-Repeater desöfteren ab, was gerade beispielsweise beim Streamen von Filmen über Amazon Prime Instant Video sehr ärgerlich werden kann.
Ich wechselte also den Kanal des WLAN-Routers vom standardmäßigen Kanal 11 auf Kanal 5. Da der WLAN-Repeater ständig mit dem Router verbunden ist, wechselte dieser automatisch ebenfalls auf Kanal 5. Seitdem ist das Problem gelöst.

Hier erkläre ich, wie man herausfindet, welcher Kanal frei und welcher im Umkreis belegt ist, und wie man den Kanal bei einer A1 WLAN Box ändert.

• Welche Kanäle im Umkreis sind belegt und welche frei?

Dazu lädst du am besten die kostenlose Software WifiInfo View (Downloadquelle: pcwelt.de) herunter. Nach dem Öffnen des heruntergeladenen ZIP-Ordners öffne die Datei “WifiInfoView.exe“.

 

Nun öffnet sich das Programm “WifiInfo View” und zeigt Dir sofort alle WLAN-Netzwerke in Deinem Umkreis an. Zudem zeigt Dir die Software alle wichtigen Daten wie den Namen des Netzwerks, die Signalqualität, den Frequenzbereich und auch den belegten Kanal (siehe Spalte 8 “Channel“).

 

Nun weißt Du Bescheid welchen der 13 Kanäle Dein Router belegen könnte bzw. welches fremde Netzwerk Deinen Router eventuell stört.
Ändere in den Einstellungen Deines WLAN-Routers den Kanal und teste, ob sich die Verbindung bzw. Signalstärke verbessert hat. Vorwiegend sollte man die Kanäle 3 oder 5 wählen. Achte auch darauf, dass Du die Kanaländerungen immer in 3er-Schritten vornimmst!

Über das Smartphone oder Tablet geht das auch ganz einfach: Die App “WiFi Analyzer” zeigt dir ebenfalls alle wichtigen Daten an.

• Wie ermittle ich die IP meines Routers und ändere dessen Einstellungen?

Um die IP-Adresse Deines Routers zu ermitteln, öffne das “Ausführen”-Fenster bei Windows mit der Tastenkombination “Windows-Taste + R”. Gib in die Eingabezeile den Befehl “cmd.exe” ein und drücke Enter.
Gebe nun im schwarzen Bildschirm der Eingabeaufforderung den Befehl “ipconfig” ein und drücke erneut Enter.
Im Absatz “Drahtlos-LAN-Adapter WiFi” ist die Zeile “Standardgateway” für Dich interessant. In diesem Fall ist es die IP “10.0.0.138” für den WLAN-Router.

 

Du gelangst über Deinen Internet-Browser (z.B. Internet Explorer, Firefox, Chrome usw.) zu den Einstellungen Deines Routers. Einfach oben in die Adresszeile die IP-Adresse eingeben (z.B. http://10.0.0.138) und die Seite aufrufen.

Wie Du den WLAN-Kanal bei einer A1 WLAN Box ändern kannst, wird im folgenden Abschnitt genau erklärt.

• Den Kanal bei einer A1 WLAN Box ändern

Solltest du über eine A1 WLAN Box, die in Österreich sehr gängig ist, verfügen, befolge einfach folgende Schritte.
Rufe zu allererst den Backend-Bereich deiner WLAN Box auf, indem du im Internet-Browser deines Vertrauens die IP-Adresse 10.0.0.138 eingibst oder einfach hier auf die IP klickst. Solltest du Dich in Deine Box zuerst einloggen müssen, gib als Benutzernamen “admin” ein und lass das Passwort-Feld frei.

Auf der Startseite Deiner WLAN Box angekommen, klicke im Abschnitt “Heimnetzwerk” auf den Link “Wireless“.

 

In der darauffolgenden Ansicht wähle rechts oben den Punkt “Konfigurieren“. Solltest du die Kanalbelegungen vorher nicht mit der Software “WifiInfo View” geprüft haben, so kannst Du rechts oben zuerst auch auf “Scan” klicken, um die Netzwerke und deren Belegung im Umkreis zu prüfen.
Nach einem Klick auf “Konfigurieren” wähle in der Zeile “Kanalwahl” im Dropdown-Menü die Auswahl “Manuell“.
Daraufhin lässt sich zwei Zeilen darunter bei “Kanal” der aktuelle Kanal verändern (von 1 bis 13).
Wähle im Dropdown-Menü Deinen gewünschten Kanal aus (in meinem Fall ist es Kanal 5) und klicke ganz unten auf “Übernehmen“.

 

Es kann vorkommen, dass es ein paar Sekunden dauert bis Dein WLAN-Router und den neuen Kanal findet und belegt. Meistens trennt der Router daraufhin automatisch die Verbindung zum Internet. Verbinde Dich einfach wie gewohnt wieder mit dem Internet (bei Windows rechts unten in der Taskleiste).

Das war’s auch schon. Probiere nun aus, ob sich die Signalstärke bzw. die Verbindung zum Internet verbessert hat.
Sollte dies nicht der Fall sein, ändere erneut den Kanal (bitte in 3er-Schritten!).

• Stärkere Antenne am WLAN-Router montieren

Eine weitere Möglichkeit, die jedoch mit Kosten verbunden ist, wäre der Tausch der Antenne. Die häufigsten neueren Router verfügen über einen Reverse-SMA-Anschluss mit Antenne seitlich oder auf der Rückseite des Geräts. Diese kann durch eine stärkere ersetzt werden, womit man eine bessere Signalstärke erhält.
Eine relativ große Auswahl bekommt man hier bei Amazon bereits ab 11 Euro oder alternativ im Elektrofachgeschäft Deines Vertrauens.

(Bildquellen: hdcom.com / dsl-ratgeber.net)

 

SAG DEINE MEINUNG!

1 Kommentar zum Artikel "WLAN-Router verstärken für bessere Internet-Verbindung"

Benachrichtigung bei
Sortieren nach::   Neueste | Älteste | Am meisten bewertet

hatte das selbe problem mit dem verbindungsabbruch beim streamen über maxdome. an den kanalwechsel hab ich nicht gedacht. und siehe da, problem gelöst!

wpDiscuz