Mittwoch, 1. November 2017 um 3:45 Uhr

Veränderungen bei Videospielen

Innerhalb nur weniger Jahrzehnte haben sich Videospiele von einem ungewöhnlichen Hobby zu etwas entwickelt, was mittlerweile von ziemlich jedem genossen wird.

 

Ein Grund, warum Videospiele zu einem milliardenschweren Markt geworden sind, ist die Tatsache, dass sie auf ganz unterschiedlichen Arten gespielt werden können.
Früher musste man noch in die Stadt gehen, um ein Spiel zu kaufen, heute können Spieleapps schnell runtergeladen oder die neuste Spielsensation im Webbrowser gespielt werden.

Es stellt sich jedoch die Frage, ob diese Veränderungen in unserem Konsumverhalten auch die Art ändern, auf die wir alles von First-Person Shootern bis hin zu einfachen Casinospielen genießen.

 

Spiele zum Anfassen

Trotz der steigenden Popularität von Online Gaming und Spielen, die man ganz einfach runterladen kann scheint es, als bevorzugten viele Menschen noch immer das tatsächliche Produkt zum Anfassen.

Das ist auch ein wichtiger Grund, warum die Nintendo Switch 2017 ein so großer Erfolg war: Spieler müssen nicht endlos lange darauf warten, dass Gigabytes an Daten auf die Konsole geladen werden, um ins Spiel eintauchen zu können.

Stattdessen lässt sich das Gefühl, das Spiel tatsächlich in der Hand zu haben und es in die Konsole zu stecken mit der Switch neu erleben. Die Cartridges schmecken zwar ekelhaft, erinnern Nutzer allerdings auch daran, wie viel weniger nervenaufreibend es ist, ein einziges Spiel im Geschäft zu kaufen, als eine fehlerhafte Betaversion des neusten Konsolenspiels herunterzuladen.

 

Der Aufstieg des Browsergamings

Man kann jedoch auch nicht bestreiten, dass eine große Zahl von Gelegenheitsspielern mehr und mehr auf Spiele im Webbrowser zurückgreifen, da das Spielen dort oft schneller und einfacher ist.

Es gibt dazu ganze Webseiten wie Kongregate und Miniclip, welche davon leben, dass Spieler kostenlosen Zugriff auf hunderte von Browserspielen erhalten, welche sofortige Unterhaltung bieten.

Viele dieser Browsergames sind zwar ein wenig simplistisch, doch nur wenige Runden Tanki Online reichen aus, um zu sehen, dass grafische Komplexität und Multiplayer Modi auch bei Browserspielen nicht grundsätzlich fehlen. Auch die Tatsache, dass man nun Top-Qualität Casino-Spiele bei Royal Vegas spielen kann zeigt, wie fruchtbar die Welt der Browserspiele ist.

 

Die Dominanz von Apps

Trotz der Popularität von Browserspielen nutzen Menschen heutzutage immer mehr ihre Smartphones um Videospiele zu spielen. Die meisten von uns werden schon einmal ein Spiel aus dem App Store oder dem Google Play Store heruntergeladen haben, um unser iOS oder Android Gerät in eine Spielkonsole zu verwandeln.

Wer auf dem Handy spielt, verpasst zwar die neusten Technologien was Mäuse und Tastaturen angeht, doch es ist mehr als offensichtlich, dass auch auf einen Smartphone Bildschirm eine Menge Unterhaltung passt.

Egal ob Open-World Abenteuer wie Minecraft: Pocket Edition, oder Strategiespiele wie Clash Royale, der Unterhaltung auf unseren Smartphones sind scheinbar keine Grenzen gesetzt.

Natürlich wird es immer Menschen geben, die behaupten, dass die technologische Innovation der Spielewelt nur durch das Kaufen von Spielen im Laden voll genossen werden kann, doch eine wachsende Gruppe von Gelegenheitsspielern und Casino Fans finden stetig neue Arten, durch die sie auf die bevorzugte Unterhaltung zugreifen können.

SAG DEINE MEINUNG!

Sei der Erste, der einen Kommentar abgibt!

Benachrichtigung bei
wpDiscuz