Mobiler WLAN Router – die Lösung für unterwegs

16. Oktober 20180

Die Ferien stehen an und der Aufenthalt in einem Hotel ist gebucht. Dort angekommen stellen die Gäste immer häufiger fest, dass es entweder keinen oder nur einen eingeschränkten Internet Zugang gibt. Diese Situation ist keine Seltenheit und kommt immer häufiger vor. Wer im Urlaub arbeiten oder zwischendurch seine Lieblingsserie anschauen möchte, kommt mit den dort zur Verfügung stehenden Systemen nicht weiter. Ist ein Internet Zugang vorhanden, so gibt es in Restaurants, Hotels oder in anderen Netzen oft nur eine sehr » [weiterlesen…]

12 Dinge, die ihr vor dem Kauf eines WLAN Routers beachten müsst

1. Februar 20180

WLAN Standards – was gestern schnell war, ist heute schon langsam. Ältere Single-Band-Router arbeiten nach dem 802.11g-Standard (eingeführt 2003), der die Datenübertragungsgeschwindigkeiten auf 54 Mbit/s beschränkt. Neuere Geräte arbeiten mit dem 802.11n-Standard, der auch als Wireless-N bekannt ist, und bieten theoretisch Geschwindigkeiten von bis zu 900 Mbit/s. Theoretisch bedeutet, dass diese Geschwindigkeiten unter realen Umständen fast nie erreicht werden. Die neuesten WLAN-Router nutzen den 802.11ac Standard und können Übertragungsgeschwindigkeiten von über 1 Gbit/s erreichen. In der Praxis sind die erreichbaren » [weiterlesen…]

Powerlines: Die günstigsten und besten im Überblick

15. Januar 20160

» Was sind Powerlines? Powerlines sind eine einfache Lösung zur Erweiterung deines Netzwerks zuhause. Besitzt du beispielsweise einen Standard-WLAN-Router deines Internetanbieters mit relativ schlechter Signalstärke, kannst du mithilfe einer Powerline das Signal in anderen Räumen und Etagen deines Wohnhauses erweitern und in der gleichen Stärke verwenden. Oft verlieren „normale“ WLAN-Router das Signal oder dieses wird schwächer wenn man sich einige Meter vom Gerät entfernt oder mehrere Wände dazwischen sind. Powerlines verwenden vorhandene Stromleitungen mit der üblichen 230-Volt-Spannung (50 oder 60 » [weiterlesen…]

WLAN-Router verstärken für bessere Internet-Verbindung

2. Januar 20161

Oft kommt es vor, dass der neue WLAN-Router zwar ordnungsgemäß installiert wurde und alles einwandfrei funktioniert, aber ein sehr schwaches Signal sendet. Dies erkennt man an folgenden Punkten: 1. Die Verbindung zum Internet ist extrem langsam. 2. Die Verbindung zu einem WLAN-Empfänger/-sender wie beispielsweise einem Repeater funktioniert nicht richtig oder die Verbindung bricht oft ab. 3. Das Endgerät (PC, Laptop, Tablet, Smartphone usw.) lässt sich überhaupt nicht mit dem WLAN-Router verbinden. Das häufigste, aber oft vergessene Problem ist die Änderung » [weiterlesen…]

Warnung vor Hacker-Angriffen bei Apple

24. April 20150

Sicherheitsfirmen warnen vor Hacker-Angriffen auf Smartphones und Tablets von Apple. Die Angriffe finden beim iOS 8 wegen Sicherheitslücken hauptsächlich über öffentliche WLAN-Verbindungen statt. Die Hacker richten ein eigenes WLAN-Netzwerk ein, mit dem sie ihre Opfer „fangen“. Es schütze nicht, die Einstellung für die automatische Verbindung mit dem Internet zu deaktivieren, da das Gerät gezwungen wird, sich mit dem unbekannten Netzwerk zu verbinden, so heißt es bei der Sicherheitsfirma Skycure. Die einzige Möglichkeit wäre, das Gerät außer Reichweite des Hacker-Netzwerks zu » [weiterlesen…]

Automatische App-Updates ausschalten bzw. nur bei WLAN-Verbindung durchführen

15. März 20150

Für Android Smartphones. Die Updates jeder installierten App am Smartphone wird meist automatisch durchgeführt sobald eine neue Version der jeweiligen App am Markt verfügbar ist. Dies kann jedoch ziemlich nervig sein, wenn während dem Arbeiten am Smartphone plötzlich alle Aktualisierungen durchgeführt werden, d.h. jedes einzelne App-Update wird heruntergeladen. Das führt natürlich zu Verzögerungen der Ladezeit und kann sehr aufreibend sein. Zudem besteht das Problem darin, dass manche mobilen Geräte die Updates jederzeit durchführen, unabhängig davon, ob das Telefon mit einem » [weiterlesen…]

Router-Passwort und -Name individuell ändern

13. März 20150

Jeder kennt das – man bekommt Internet für zuhause und somit auch einen Router bzw. eine WLAN Box. Das einzige Problem sind die langen Zahlen- und Buchstabenkombinationen im Netzwerknamen und im Wireless Key (WPA-PSK-Schlüssel). Zwar werden diese Daten vom Computer oder Smartphone automatisch nach dem ersten Verbinden gespeichert, dennoch ist es nervig wenn man beispielsweise Besuch bekommt und dieser sich in dein WLAN einwählen will und dann erst mal fünf Minuten benötigt, um den Wirrwarr an Zahlen und Buchstaben einzugeben. » [weiterlesen…]