Mittwoch, 15. Februar 2017 um 10:05 Uhr

So können Sie Ihre gebrauchten Technikartikel verkaufen

Wer clever ist, entsorgt seine gebrauchten Technikartikel nicht, sondern verkauft diese einfach! Das bietet jede Menge Vorteile! Sie erhalten noch Geld dafür, es schont die Umwelt und jemand anderes wird sich bestimmt darüber freuen! Die Wegwerfgesellschaft war gestern, heute wird Gebrauchtes wieder geschätzt.

 

Wo können Sie am besten verkaufen?

Es gibt mittlerweile zahlreiche Möglichkeiten Ihre gebrauchte Technik zu verkaufen. Eine der bekanntesten stellen Onlineplattformen wie eBay dar. Hier können Sie den Artikel mit Foto als Auktion oder als Sofortkauf anbieten. Beim Verkauf in Auktionsform lassen sich oftmals höhere Preise erzielen, allerdings kann es manchmal auch niedriger ausfallen als geplant. Auch dann muss der Artikel abgegeben werden. Der Sofortkauf gestaltet sich da sicherer, jedoch kann es dann passieren, dass der Artikel lange nicht verkauft wird. Ausnahme stellt hier ein deutlich günstiger Preis dar. Eine Zwischenlösung kann ein Mindeststartpreis sein. Egal für welche Angebotserstellung Sie sich letztlich entscheiden, achten Sie auf eine wahrheitsgetreue Beschreibung, gut erkennbare Fotos und einen versicherten Versand. Bei erfolgreichem Verkauf fallen übrigens Gebühren an.

Eine weitere Onlineverkaufsmöglichkeit finden Sie in Kleinanzeigenportalen (beispielsweise eBay Kleinanzeigen). Auch hier können Sie Bilder hochladen und eine Beschreibung hinzufügen. Die Verkaufspreise sind hier zwar geringer, jedoch fallen auch keinerlei Gebühren an. Achten sollten Sie jedoch besonders auf potentielle Betrüger. Im besten Fall bestehen Sie auf Barzahlung gegen Abholung und haben jemanden am Austauschtag dabei.


Mittlerweile können Sie Ihre gebrauchten Technikprodukte auch erfolgreich über soziale Netzwerke verkaufen. Besonders hervorzuheben ist hier das bekannte Facebook. Sie benötigen dazu lediglich ein privates Profil. Sie können direkt dort Ihre Technik ‘posten’ und Ihre Freunde bitten, diesen Beitrag zu teilen. Dadurch erreichen Sie sehr viele Menschen. Facebook besitzt mittlerweile auch viele private und öffentliche Gruppen, in denen man seine gebrauchten Sachen verkaufen kann. Um diese Gruppen zu finden, suchen Sie am besten nach Begriffen wie Verkauf, dem Städtenamen, Trödelmarkt usw.

 

Mögen Sie es lieber klassisch?

Dann versuchen Sie es in Ihrem lokalen Anzeigenblatt. Ein kleiner privater Fließtext ist erfahrungsgemäß günstig und auch hier finden Sie potentielle Interessenten. Auch die meisten lokalen Zeitungen bieten diesen Service an.

Natürlich können Sie Ihre gebrauchte Technik auch in einem An- und Verkaufsladen zu Geld machen. Da der Händler auch etwas daran verdient, ist Ihr Gewinn folglich kleiner. Der Vorteil ist jedoch, dass es schnell und unkompliziert geht und Ihr Geld erhalten Sie oftmals direkt bei Abgabe. Vergessen Sie hier nicht das Verhandeln, Spielräume werden vom Händler nämlich eingeplant. Diese Verkaufsform finden Sie übrigens auch als Onlinevariante. Dort geben Sie Ihr zu verkaufendes Gerät ein und beantworten einige Frage zum Zustand. Daraufhin wird Ihnen ein Preis vorgeschlagen. Sind Sie mit diesem einverstanden, senden Sie Ihr Gerät zum Händler, der den Zustand auf wahrheitsgemäße Angaben überprüft. Stimmt alles, erhalten Sie kurz darauf Ihr Geld per Überweisung. Hierfür lohnt sich die Suche nach guten Bewertungen und einem seriösen Portal. Dabei können Plattformen wie Technik-Ankauf24.de helfen.

Haben Sie insgesamt viele Dinge zu verkaufen? Dann können Sie das auch auf einem Trödelmarkt tun. Sie zahlen eine Standgebühr und dann kann es losgehen. Gemeinsam mit Freunden macht das übrigens auch viel Spaß.

 

Und hier noch einmal das Wichtigste:

Egal für welche Verkaufsform Sie sich auch entscheiden, bleiben Sie bei der Wahrheit. Sollte ein Gerät optisch oder funktional beschädigt sein, geben Sie das unbedingt an. Alles andere ist Betrug. Erkundigen Sie sich vorab, welcher Preis realistisch ist. Dafür durchstöbern Sie einfach eBay & Co.
 Falls Sie etwas Platz haben, behalten Sie die Beschreibung, Quittung und Originalverpackungen Ihrer Produkte. Das kann den Preis steigern und erhöht Ihre Glaubwürdigkeit.

Versuchen Sie gute Fotos zu machen und behalten Sie diese eine zeitlang. Sollten Sie einmal mit falschen Behauptungen konfrontiert werden, sind Sie damit auf der sicheren Seite. Haben Sie defekte Geräte, überlegen Sie sich, was sich mehr lohnt. Defekt und günstig an einen Bastler zu verkaufen, oder aber etwas investieren und einen höheren Preis erzielen.

SAG DEINE MEINUNG!

Sei der Erste, der einen Kommentar abgibt!

Benachrichtigung bei
wpDiscuz