Freitag, 20. März 2015 um 3:28 Uhr

Schwebestative und ruhiges filmen

Beim Filmen ist eine ruhige Hand Voraussetzung, es sei denn eine Verwackelung passt gerade zur gefilmten Szene.
Gehen wir davon aus, wir wollen ein Video drehen dass schön stabilisiert und ruhig ist. Das macht das Ansehen des Films angenehm und wirkt professionell.

Um die volle Stabilität gewährleisten zu können, ist entweder ein Slider notwendig, der allerdings vom Preis her für einen privaten Hobbyfilmer jenseits des Leistbaren liegt – ab € 120 für einen Standard-Slider mit einer Länge von nur 120 cm. Möchte man einen “anständigen” haben, so muss man mit mehreren tausend Euro rechnen.

Die Alternativen dazu sind eigene Techniken der Kamerahaltung, wie es beispielsweise Mic Bergsma in seinem YouTube-Kanal anhand der GoPro Hero 3 erklärt, oder aber ein Schwebestativ das bei Amazon bereits günstig zu haben ist. Empfehlenswert in dieser Kategorie ist u.a. das Schwebestativ von Tarion: Das Material besteht aus Kohlefaser, mit einer Gesamtlänge von ca. 400 mm und gut 2.5 kg Gewicht. Der Preis ist ebenso angemessen mit aktuell rund € 78. Die Amazon-Rezensionen sprechen für sich.

Hilfreiche Tutorials und Tipps gibts u.a. auch für das Tarion-Schwebestativ im YouTube-Kanal von Felixba, der einige interessante Themen im Bereich Video und Foto behandelt.

Denke immer daran, dass nicht jede Verwackelung in einem Videobearbeitungsprogramm ausgeglichen werden kann. Ist der Film zu unruhig gefilmt, kann keine Software zaubern und ein stabilisiertes Video daraus machen!

 

SAG DEINE MEINUNG!

Sei der Erste, der einen Kommentar abgibt!

Benachrichtigung bei
wpDiscuz