Donnerstag, 23. April 2015 um 11:38 Uhr

Neue Spiegelreflex von Pentax ab Mai: Was sie alles kann

Die aktuelle Pressemitteilung von Pentax bestätigt nun alle Gerüchte über die Funktionen der neuen DSLR K-3 II.

Full-HD-Video mit 30 fps (Bilder pro Sekunde), APS-C-Sensor mit 24 Megapixel (ohne Tiefpassfilter) und ein optischer Sucher mit 100% Sichtfeldabdeckung und ein gestochen scharfes 3.2-Zoll-Display gehören momentan zu den erwähnenswertesten Features der Kamera.
Der Hersteller bestätigt auch, dass die Pixel-Shift-Technologie, bei der der Wackelsensor vier Aufnahmen zu einer zusammenschweißt, vorhanden sein wird.

Durch die Pixel-Shifting-Methode bleibt die Bildqualität bei 24 Megapixel erhalten. Der Hersteller verspricht dem Kunden somit scharfe und rauscharme Fotos. Dieses nette Feature erzielte die DSLR dadurch, indem sich der Bildchip bei jeder der vier Aufnahmen auf nur eine Farbinformation fokusiert und danach zu einer JPEG- bzw. RAW-Datei zusammenbastelt.

Das bereits häufig vermutete GPS-Modul ist ebenso mit an Bord. Wireless LAN und Fernsteuerung mittels Smartphone fehlt dagegen und lässt sich erst mit relativ teuren Flu-SD-Karten hinzukaufen.

Technische Eigenschaften:
• 92 Dichtungen schützen das Magnesiumgehäuse gegen Staub und Spritzwasser, zudem sorgen 27 Autofokusfelder inklusive 25 Kreuzsensoren für die Scharfstellung bis zu einem Lichtwert von -3.
• Zwei SD-Kartenslots ermöglichen sofortige Sicherungen der Bildmaterialien.
• Die Lichtempfindlichkeit reicht von ISO 100 bis ISO 51.200.
• Der Verschluss ist auf mindestens 200.000 Auslösungen ausgelegt.
• Die Serienaufnahme schafft 8,3 Bilder pro Sekunde und 22 RAW- sowie 60 JPEG-Aufnahmen pro Serie.

Die Pentax K-3 II ist ab Mai 2015 für etwa 1.000 Euro ohne Objektiv und mit einem 18-55-mm-Objektiv für rund 1.100 Euro sowie einem 16-85-mm-Objektiv für ca. 1.500 Euro am Markt zu haben.

 

SAG DEINE MEINUNG!

Sei der Erste, der einen Kommentar abgibt!

Benachrichtigung bei
wpDiscuz