Donnerstag, 8. September 2016 um 12:10 Uhr

iPhone 7: Die ersten Infos zu den Funktionen

Die ersten Infos zu den Funktionen des neuen Flagschiffs iPhone 7 aus dem Hause Apple wurden gestern in San Francisco von CEO Tim Cook präsentiert. Diese wollen wir dir natürlich nicht vorenthalten und haben die besten Highlights in diesem News-Artikel zusammengefasst.

 

Designtechnisch unterscheidet sich das iPhone 7 kaum vom Vorgänger 6s. Der einzige Unterschied: Apple hat ein neues Verfahren zur Metallveredelung entwickelt, wodurch der Hersteller nun eine Hochglanz-Oberfläche in Nachtschwarz anbieten kann.
Die weiteren Farben, die erhältlich sein werden, sind Mattschwarz, Silber, Gold und Rosa.

Es wird – wie schon erwartet – zwei Größen des neuen iPhone geben. Einerseits mit 4,7-Zoll-Display und andererseits das 5,5-Zoll-Modell (iPhone 7 Plus).

Erstmals wurde mit dem 7.Modell ein iPhone wasser- und staubresistent abgedichtet. Apple möchte das Smartphone allerdings nicht als “wasserdicht” bezeichnen, sondern als “water resistant” (zu deutsch “wasserabweisend”).
Das Gerät kann man etwa einen Meter tief für zirka 30 Minuten ins Wasser stecken, ohne dass das iPhone beschädigt wird.

 

Bessere Hardware, besserer Akku, mehr Speicher.

Hardwaretechnisch wurde natürlich auch diesmal aufgerüstet, denn das iPhone 7 besitzt einen 64-Bit-Prozessor mit vier Kernen und einer neuen Grafik-Einheit. Dadurch sind nicht nur eine Live-Foto-Bearbeitung am Smartphone möglich, sondern auch für Spiele mit höheren grafischen Details ausgelegt.
Bei der gestrigen Vorstellung in San Francisco präsentierte man das Spiel “Broken Kingdom” und man erkannte eine Grafik auf Konsolen-Niveau.
Zudem laufen zwei der vier Prozessor-Kerne in einem Energiesparmodus, womit die Akkulaufzeit des iPhone 7 um rund zwei Stunden erhöht wird im Vergleich zum Vorgänger 6s. Somit bietet das neue Apple-Smartphone die beste Akkulaufzeit aller iPhone’s bisher.

Weiters wurden die Speichergrößen verdoppelt. Apple bietet das iPhone 7 mit 32, 128 und 256 Gigabyte Speicher an. Außerdem wurde eine helleres Display verbaut, sodass die Farben noch besser dargestellt werden. Die Auflösung bleibt weiterhin unverändert.

Der beliebte Home-Button im unteren Bereich des Geräts wird nun unbeweglich. Die sogenannte “Taptic Engine” soll Klicks simulieren – ähnlich wie bei den neuen Notebooks von Apple. Diese kann zudem auch für Nachrichten und Klingeltöne konfiguriert werden.

 

Drahtlose Kopfhörer.

Auch auf den analogen Kopfhöreranschluss wurde wegen Platzmangel im Gehäuse verzichtet. Stattdessen entwickelte Apple eigene drahtlose Kopfhörer mit einem W1-Chip.

Die eigens benannten “Airpods” sind Kopfhörer, die mittels Infrarot-Sensoren messen, ob sie sich im Ohr befinden oder nicht. Außerdem sind die “Airpods” berührungssensitiv und starten per Fingerdruck den intelligenten Assistenten Siri.

 

 

Die Akkulaufzeit der Kopfhörer wird rund fünf Stunden betragen. Aufladen kann man sie über einen Anschluss an der mitgelieferten Schutzhülle. Ab Oktober sind die “Airpods” für 149 Euro im Handel erhältlich.

 

Brandneue Fotoversion.

Sehr interessant ist auch die Neu-Fokussierung der Fotos, die man bereits geschossen hat. Den Unschärfe-Effekt (auch “Bokeh” genannt), schafft man eigentlich nur mit Profi-Kameras mit besseren Objektiven und Sensoren.
Das iPhone 7 Plus öffnet seine Kamera-Hardware für Photo-Apps, die direkt auf die Rohdaten der Sensoren zugreifen können. Damit kann man eine nachträgliche Neu-Fokussierung bereits geschossener Fotos erstellen.
Dieses Feature ist allerdings noch nicht vollständig fertigprogrammiert und wird erst per Update zu einem späteren Zeitpunkt nachgereicht.

 

 

Was wird’s kosten?

Ab morgen (9. September) kann das iPhone 7 vorbestellt werden und ausgeliefert werden die ersten Geräte am 16. September.
Die Preise bleiben unverändert: iPhone 7 mit 32 GB für 759 Euro und mit 256 GB 979 Euro. Das iPhone 7 Plus kostet von 899 bis 1119 Euro.

 

Bilder-Quellen: © Reuters / © Getty Images North America
Beitragsbild-Quelle: © imago/ZUMA Press

SAG DEINE MEINUNG!

2 Kommentare zum Artikel "iPhone 7: Die ersten Infos zu den Funktionen"

Benachrichtigung bei
Sortieren nach::   Neueste | Älteste | Am meisten bewertet

wao i love iphone 7 your information is very interesting

wpDiscuz