Dienstag, 19. Januar 2016 um 5:13 Uhr

Gefahr aus dem Netz: Die gefährlichsten Internetseiten und Download-Portale

Es gibt illegale Download-Portale wie Sand am Meer im World Wide Web und man erhält beinahe jede brandneue Software, jeden Film und jedes Musik-Album zum kostenlosen Download. Entweder kann die Datei von einer Cloud heruntergeladen werden oder sie kann als Torrent gesaugt und von einem entsprechenden Programm entpackt werden. Wobei es sich bei Torrents handelt erfährst du in unserem Artikel “Torrent-Seiten für Filme, Musik & Software“.

Das alles ist schön und gut, wenn da nicht die rechtliche Grauzone wäre und die Viren, Trojaner und andere Schadsoftware, die sich durch solche Download-Portale auf den eigenen Rechner schleichen und diesen verwüsten.

Ein Paradies für Raubkopien im deutschsprachigen Raum ist beispielsweise MyGully.com. Die Website sieht auf den ersten Blick wie ein normales Forum aus, ist aber nicht nur Verbreiter von neuesten Filmen und anderen Medien, sondern auch Verbreiter von Adware, Viren und Trojanern. Wer hier etwas herunterladen möchte, muss sich mit einer gültigen E-Mail-Adresse anmelden – bereits dann sollten die Alarmglocken läuten.

 

Die gefährlichsten Seiten im Netz

» Folgende Websites locken mit geknackter Software, Pornobildern, Poker-Spielen, gratis Musik und Anti-Viren-Programmen. Nebenbei schleußen sie Viren und Trojaner ein:

Fevertube.com
Girls-Forever.com
Kassperskylabs.cn
Magicpornotube.net
Adultan.com
Nudeteens.in/3
Astalavista.box.sk
Stepbystepbg.org
Thetextdesk.com
Hqticket.com
Web-money.cn/arm/
Pokerfinds.com
Winantivirus.com
Adwarestriker.com
Expertantivirus.com
Spystriker.com
virus-scanonline.com
Mynetprotector.com

» Diese Seiten bieten Virenbaukästen an. Mit der angebotenen Software sollst du eigene Viren erstellen und verbreiten können. Natürlich ein Fake und zerstört im schlimmsten Fall das System deines Rechners:

Biohazard.xz.cz
Hackpalace.com/virii/indexe.shtml
phreak.org/html/virii.shtml
Vx.netlux.org
Rigacci.org/comp/virus
Worst-viruses.2ya.com
Vx.org.ua/delphi/
Members.fortunecity.com/acid_knight/virii.html
Pugnax.co.uk/code
Textfiles.com/viruses
membres.lycos.fr/gatesbillou/
Freewebs.com/green-hell/
Vxchaos.2hell.com
Geocities.com/randy027dsz36
Web.tiscalinet.it/dec_spiderman/home.htm
Nykz.kuzbass.net/as
El-killer.chez-alice.fr/Virii.htm

» Sie bieten Links zu Raubkopien von Filmen, Musik und Software an. Ermittler haben dadurch leichtes Spiel, den Downloader ausfindig zu machen. Zudem verbreiten diese Seiten ebenso Viren und Trojaner:

Mininova.org
Sceneload.to
Serienjunkies.org
Hoerspiele.to
Dimeadozen.org
Saugstube-torrent.to
Ddl-Search.com
Oxygen-warez.com
Goldesel.6x.to
Ddl-warez.org
Usenext.de
Firstload.de

» Hier bekommst du Cracks für beinahe alle Programme. Die Seiten infizieren deinen Rechner mit Viren und im schlimmsten Fall drohen Schadenersatzklagen von den Software-Herstellern:

Easycracks.net
Cracks.thebugs.ws
Icracks.net
Anycracks.com
Keygen.name
Serialz.to
Crackportal.com
Serialsbox.com
Keygen.us
Seriall.com
Hackpalace.com
Hackingstore.de
Hacker-spider.at.nr

» Die gefährlichsten Abo-Seiten, die man nicht so schnell los wird. Ein falscher Klick führt zu hohen Rechnungen:

Los-fahren.com
Nachbarschaftspost.com
Online-girlies.com
Wie-anziehend-bist-du.de
Mega-Downloads.net
Ihre-Rezepte.de
SMSfree100.de
Vorlagen-land.de
Sudoku.de
Grafik-archiv.com
Kochrezepte-download.de
Every-game.com
Routenplaner-server.com
Astrologie-server.com
Gehalts-rechner.de
Hausaufgaben-server.com
Online-flirten.de
Condome.tv
Genealogie.de
Meine-wunderbare-katze.com

 


Passend zum Thema: Die besten Anti-Viren-Programme im Überblick


 

Ist Streaming illegal?

Dass das Downloaden eines neuen Hollywood-Streifens über gewisse Portale illegal ist, ist klar. Wie sieht es aber aus, wenn ich einen Film online im Browser streame und diesen somit nur zwischenspeichere? Die Datei landet ja somit nicht auf meiner Festplatte. Die Urteile in einem Gerichtsfall sind verschieden, so wurde vom Amtsgericht Leipzig (Deutschland) eine Person wegen nachweislichem Streaming angeklagt. Andererseits entschied der Europäische Gerichtshof, das Zwischenspeichern von Dateien (wie es beim Streamen passiert) ist legal.

Zu diesem Thema gab es ein interessantes Interview von Computer Bild mit dem Rechtsanwalt für Medienrecht Christian Solmecke, das wir dir natürlich nicht vorenthalten wollen:

CB: “Ist das Streamen von Filmen legal?”
Solmecke: “Für das Thema Streaming gibt es leider keine abschließenden Entscheidungen. Manche Juristen bewerten das Anschauen von Streams, die auf klar illegalen Seiten zu finden sind, als verboten.”

CB: “Was ist mit Tauschbörsen? Manche Portale wie Popcorn Time sehen zwar aus wie Streaming-Portale, sind aber in Wirklichkeit Tauschbörsen.”
Solmecke: “Während der Stream läuft, wird der Film Stück für Stück wieder hochgeladen – hier kann also auch abgemahnt werden, wer überzeugt ist, nur gestreamt zu haben.”

CB: “Wer den Kopierschutz umgeht, macht sich strafbar?”
Solmecke: “Private Sicherheitskopien von legalen, bezahlten Filmen, Musik oder Software, Games oder E-Books darf der Nutzer zwar erstellen, doch sobald er dabei einen Kopierschutz umgeht, ist das illegal. Natürlich dürfen die Sicherheitskopien auch nicht im Internet zum Download erscheinen.”

CB: “Legal oder nicht? Bleiben Sie stutzig! Wie erkenne ich, ob eine Seite legalen Inhalt anbietet, oder nicht?”
Solmecke: “Wenn Sie im Netz aktuelle Musikcharts finden, die kostenlos zum Download angeboten werden, müssen Sie stutzig sein. Bleiben Sie also auf der Hut und meiden Sie die Portale, bei denen Sie sich nicht sicher sein können, ob der Betreiber legale oder illegale Inhalte anbietet.”

 

Nutzerfragen: Legalität von Streaming, Arbeitszeiten und Bild.de | Rechtsanwalt Christian Solmecke

 


Passend zum Thema: Werbung deaktivieren


 

Legale Musik und Filme aus dem WWW

Musik kostenlos downloaden kannst du hier:

Hypemachine
Hypemachine ist ein Aggregator von Musik-Blogs, die über neue Songs schreiben, und zeigt also an, welche Tracks gerade viel diskutiert und heiß sind. Die Suchfunktion erlaubt das Abrufen einer Vielzahl von Künstlern, einzig die Navigation ist manchmal etwas verwirrend, wann man jetzt auf der Hypemachine-Seite bleibt und wann man zu dem jeweiligen Blog kommt (auf den Satz am Ende klicken: “Posted xx minutes ago…”!). Aber nicht alle Songs in dieser Fundgrube können heruntergeladen werden, viele stehen auch nur zum Anhören online. Der Blog-Aggregator wurde Ende 2009 vom Guardian auch zu den “100 essenziellen Websites” gezählt, steht dort neben Seiten wie Google, Facebook und Amazon.

 

Soundcloud
Nach dem Niedergang von Myspace kam ganz lange nichts – aber inzwischen steht dort neben Bandcamp noch Soundcloud. Das schwedisch-Berliner Startup hat sich zu einer der wichtigsten Plattformen für Musiker entwickelt – jeder kann Tracks hochladen, woanders einbinden, sie verkaufen oder eben gratis zur Verfügung stellen. Leider gibt es nicht direkt eine Suche nach den kostenlosen Songs, doch unter dem Tag “free” sind auch Hunderte Gratis-Downloads zu finden. Achte auf den “Download”- oder “Free Download”-Button unter den einzelnen Tracks – u.a. von Avicii, diverse Remixe von großen Namen und Original-Material, seitenweise zum Durchstöbern.

 

Tonspion
Eine der ersten Adressen für legale MP3-Downloads ist das Berliner Portal Tonspion. Seit mehr als 12 Jahren werden hier von den Künstlern und Labels freigegebene Songs redaktionell ausgewählt und beschrieben, inzwischen ist ein sehr umfangreiches Verzeichnis entstanden. Der Schwerpunkt liegt auf Indie-Musik, aber die Bandbreite der Free-MP3s deckt auch u.a. Hip Hop, Klassik und Pop ab – das Musik-Download-Portal für Liebhaber.

 

Um aktuelle Charts und hunderttausende andere Songs sowohl online als auch offline anhören zu können, empfehle ich Spotify. Das schwedische Unternehmen bietet das Programm auch als App für Smartphones und Tablets an und die gespeicherten Songs können ganz einfach mit bis zu drei Geräten synchronisiert werden. Der Premium-Dienst des Musikstreaming-Anbieters kostet gerademal 9,99 Euro im Monat. Wer also viel Musik hört, egal ob zuhause vor dem Laptop oder unterwegs im Auto, wird mit Spotify sehr zufrieden sein – vorallem weil es zahlreiche Funktionen bietet und einwandfrei funktioniert. Weitere interessante Infos und Features entnimmst du der offiziellen Website von Spotify.

 

Zum Thema “Filme anschauen” gibt es beliebte Streamingdienste wie Amazon Prime Instant Video, Netflix oder Maxdome. Nähere Infos findest du auf der jeweilig verlinkten Website.
Als Beispiel: Der Dienst von Amazon ermöglicht dir eine 30-tägige Testzeit und danach zahlst du 49 Euro jährlich und genießt kostenlosen und schnellen Versand von gekennzeichneten Artikeln im Amazon-Shop. Zusätzlich bietet sich der Amazon Fire TV Stick an, den man via HDMI am Fernseher anschließt und bequem per WLAN die besten Filme und Serien streamt wann immer man möchte.

SAG DEINE MEINUNG!

Sei der Erste, der einen Kommentar abgibt!

Benachrichtigung bei
wpDiscuz