Dienstag, 8. März 2016 um 8:45 Uhr

Facebook Reactions: Wofür sind sie und was können sie?

Facebook schreibt aktuell rund 1,59 Milliarden aktive Nutzer weltweit (Stand: 12/2015). Bisher gab es nur den altbekannten “Gefällt mir”-Button. Seit Ende Februar 2016 sind die Facebook Reactions aktiv, mit denen der Nutzer seine Emotionen und Reaktionen zu einem Posting, Video, Foto oder ähnlichem verdeutlichen kann. Wofür die Facebook Reactions da sind und was sie alles können, haben wir für dich in diesem Artikel zusammengefasst.

 

Für das Unternehmen Facebook war es laut deren Bericht im Online-Newsroom eine große Änderung, die vorsichtig eingeführt wurde. Es wurden weltweit verschiedene Tests durchgeführt, die positives Feedback brachten und so entschied sich Facebook, die Reactions international verfügbar zu machen. Ebenso wurde analysiert, welche Emojis und Sticker am häufigsten genutzt wurden – diese wurden dann für die Reaktionen “Love”, “Haha”, “Wow”, “Traurig” und “Wütend” eingesetzt. Facebook verspricht, weiterhin Feedback einzuholen um die Reactions stätig zu verbessern.

 

 

Wie funktionieren die Facebook Reactions?
Wie in unserem folgenden Video gezeigt wird, kann der Nutzer durch gedrückthalten des “Gefällt mir”-Buttons auf dem Smartphone oder Tablet eine gewünschte Reaktion abgeben. Es öffnet sich ein kleines Fenster mit den fünf animierten Emojis und dem Daumen für ein einfaches “Like”, über die man mit dem Finger streicht und loslässt.

Auf dem Computer funktioniert das ganze noch einfacher, indem man nur die Maus über den “Like”-Button haltet und daraufhin die gewünschte Reaktion anklickt.

Bei einem Posting oder Video wird weiterhin z.B. “10 Gefällt mir Angaben” angezeigt. Wenn man auf diesen Text klickt, erscheinen nun die Personen, die die jeweiligen unterteilten Reactions gewählt haben.
Natürlich bleibt das einfache “Gefällt mir” mit dem Daumen nach oben erhalten.

 

 

Mir gefallen die Emojis nicht. Gibt’s auch andere?
Ja, es gibt auch Alternativen zu den Standard-Emojis unter den Reactions – und zwar ziemlich stylische. Momentan leider nur für die Computer-Browser Mozilla Firefox und Google Chrome, vielleicht aber auch bald für weitere Browser und auch für Mobilgeräte.
Dazu geht man auf die ensprechende Website des Plugins unter ReactionPacks.com, wählt den Browser und ladet sich das Plugin kostenlos herunter. Schon ändern sich die Standard-Emojis in beispielsweise Pokémons, Memes oder sogar den Präsidentenkandidaten Donald Trump.
Die Reaction Packs werden laut Entwickler in Zukunft noch erweitert. Interessierte können auch ihre eigenen Entwürfe einsenden und nach der Überprüfung werden diese ebenfalls verfügbar sein.

Was ist deine Meinung zu den Facebook Reactions? Verwendest du sie oder kommt für dich nur der normale “Daumenhoch” in Frage?

SAG DEINE MEINUNG!

Sei der Erste, der einen Kommentar abgibt!

Benachrichtigung bei
wpDiscuz