Montag, 27. April 2015 um 5:15 Uhr

Doch keine Nokia-Smartphones im Jahr 2016

Am 25. April haben wir in diesem Beitrag berichtet, dass der Mobiltelefon-Riese aus Finnland Nokia ab dem kommenden Jahr – sprich 2016 – Smartphones mit Android als Betriebssystem auf den Markt bringen wird.

Dem ist nicht so, bestätigte Nokia nun offiziell in einer Pressemitteilung.
Die enthaltenen Aussagen seien unzutreffend einem Manager zugeschrieben worden.
Nokia wiederholt, dass es derzeit keine Pläne hat, Heimanwender-Smartphones herzustellen oder zu verkaufen”, hieß es in der Mitteilung.

Nokia hat bereits seinen Namen für ein Android-Tablet im iPad-Mini-Look für den chinesischen Markt zur Verfügung gestellt. Der mit Microsoft geschlossene Vertrag über den Verkauf der Hardwaresparte für 5.44 Milliarden Euro lässt eigene Smartphone-Aktivitäten ab dem vierten Quartal 2016 wieder zu.

Ähnliche Gerüchte hatte es im Dezember 2014 gegeben, denn damals war von einem Mittelklasse-Smartphone C1 die Rede, einem 5-Zoll-Modell mit Android Lollipop.
Es werde über einen Intel-Prozessor verfügen, 2 GB Arbeitsspeicher und 32 GB internen Speicher, eine rückseitige 8-Megapixel-Kamera und eine mit 5 Megapixeln in der Front, hieß es.

Microsoft hat den Namen Nokia zwar für die Windows-Phone-Reihe Lumia aufgegeben, verwendet ihn aber weiterhin für Feature Phones ohne Windows-OS.
So steht auf Asha-Geräten noch der Nokia-Schriftzug. Die Domain www.nokia.com verweist derzeit auf beide Firmen.

SAG DEINE MEINUNG!

Sei der Erste, der einen Kommentar abgibt!

Benachrichtigung bei
wpDiscuz