Mittwoch, 16. November 2016 um 9:44 Uhr

Datenbrille von Apple in Arbeit?

Vor nicht allzu langer Zeit ist Google an der Entwicklung einer Datenbrille gescheitert, doch dies hält den iPhone-Konzern Apple keineswegs davon ab.

Laut Insider-Quellen offenbarte gestern der Finanzdienst Bloomberg, dass Apple bereits entsprechende Displays von eigenen Zulieferern für Tests bestellt habe. Gleich wie bei Google’s Datenbrille soll auch die des iPhone-Herstellers Informationen im Sichtfeld anzeigen und eventuell auch virtuelle Objekte in die reale Umgebung einblenden können.

Vor Kurzem betonte Tim Cook, Chef von Apple, sein Interesse an der Augmented Reality (“erweiterte Realität”). In dieser sollen künstliche Inhalte in die echte Welt eingebunden und auch nützliche Informationen eingeblendet werden.
Apple kaufte bereits einen deutschen Spezialisten für Brillen und Software.

Mit der Google Glass Brille (Beitragsbild) wollte man dem Nutzer über einen kleinen eingebauten Bildschirm im Brillenglas Informationen über verschiedene Objekte direkt vor dem Auge anzeigen lassen. Doch aus Datenschutzgründen angesichts der integrierten Kamera, dem hohen Verkaufspreis und der enorm kurzen Akkulaufzeit wurde aus dem Projekt ein Flopp.

 

Spiegel TV Test Google Glass:

 

Beitragsbild-Quelle: © APA/dpa-Zentralbild/Jens Kalaene

SAG DEINE MEINUNG!

Sei der Erste, der einen Kommentar abgibt!

Benachrichtigung bei
wpDiscuz