Samstag, 14. Mai 2016 um 2:52 Uhr

Beamer oder TV: Was ist besser?

Beamer sind in den letzten Jahren immer mehr im Kommen und werden stets beliebter bei Film- und Doku-Begeisterten. Was gibt es denn spannenderes, als seinen persönlichen Actionhelden oder Lieblingsschauspieler riesengroß auf einer Leinwand bestaunen zu können? Doch auch die Fernseher-Technik bleibt nicht stehen, und so gibt es bereits tolle und große TVs zum günstigen Preis im Handel. Einen hilfreichen Einblick in die Vor- und Nachteile sowie Einsatzgebiete findest du in diesem Artikel.

 

Vor einigen Jahren waren Beamer nur für wenige Filmeliebhaber erschwinglich. Mittlerweile werden die Projektoren immer günstiger und liefern bereits atemberaubende Bilder in HD-Qualität. Einen detaillierten Überblick über die aktuellen Preise gibt es übrigens auf beamertest.co, neben ausführlichen Testberichten, Bildern und Bewertungen.
Dennoch sollte man bedenken, dass ein Beamer mit mehr Leistung (sprich bessere Lichtleistung) dementsprechend mehr kostet. Zudem sind Zusatzanschaffungen wie Halterung, Leinwand, Soundanlage usw. Pflicht. Auch der Austausch der Beamer-Lampe, früher oder später, sollte bedacht werden. Diese anfallenden Zusatzkosten bleiben einem beim Kauf eines Fernsehers natürlich erspart.

Man sollte sich jedoch letztendlich überlegen, ob man großen Wert auf gestochenscharfe Bildqualität oder pures Kino-Feeling legt. Ein Käufer eines Beamers sollte sich von Vornherein im Klaren sein, dass das Gerät niemals eine so hohe Bildqualität zeigen wird wie beispielsweise ein Full-HD-Fernseher.
Der Grund: Die Lichtquelle eines Fernsehers befindet sich bekanntlich im Gehäuse, somit geht kein Licht verloren und es können immer satte und kontrastreiche Farben wiedergegeben werden. Ein Projektor hingegen verliert auf dem Weg vom Beamer-Gehäuse zur Leinwand Licht und kann somit nicht die 100%ige Bildqualität wiedergeben.
Wem also gestochenscharfe Bildqualität am wichtigsten ist, sollte eher zu einem Flatscreen greifen.

Für pures Kino-Feeling, wie bereits angespochen, ist der Beamer die perfekte Lösung. Umso größer der Raum, desto größer darf die Leinwand sein. Und umso weiter der Abstand vom Zuseher zur Leinwand, desto atemberaubender wird der Eindruck. Dann ist es wahrscheinlich sogar ein bleibender toller Eindruck beim Publikum.
Resümierend kann man also nicht wirklich beahaupten, ein Fernseher wäre besser als ein Beamer oder umgekehrt. Um deine Kaufentscheidung letztendlich doch zu erleichtern, habe ich für dich alle Vor- und Nachteile nochmal zusammengefasst.

BEAMER Vorteile:
+ Tolles Kino-Feeling
+ Leicht zu transportieren
+ Perfekt für große Räume
+ Großflächiges Bild

BEAMER Nachteile:
– Zusatzkosten (Lampe, Halterung, Leinwand, Soundanlage usw.)
– Fremdlicht (Sonne usw.) beeinträchtigt die Bildqualität
– Generelle Bildqualität im Vergleich zum Fernseher

 

FERNSEHER Vorteile:
+ Gestochenscharfe Bildqualität (weil direkte Lichtquelle)
+ Optimal für’s Wohnzimmer
+ Günstigere Anschaffung

FERNSEHER Nachteile:
– Kleinflächiges Bild im Vergleich zum Beamer
– Kino-Feeling bleibt eher aus

 

Beitragsbild-Quellen: © prezi.com / becuo.com

SAG DEINE MEINUNG!

10 Kommentare zum Artikel "Beamer oder TV: Was ist besser?"

Benachrichtigung bei
Sortieren nach::   Neueste | Älteste | Am meisten bewertet

Ich habe mich vor mehr als 2 Jahren dazu entschieden einen Beamer zu kaufen und bereue diese Entscheidung bis heute nicht. Die Zusatzkosten sind nicht billig, aber es ist meiner Meinung nach die Sache wert.

Grüße Rene

Meiner Meinung nach ganz klar ein Beamer – denn das große Bild schlägt einfach alles :) Aber man braucht natürlich ein deutlich größeres Budget!

Was das Feeling angeht sind Beamer klar im Vorteil. Leider ist das eigene Heimkino kein Spaß für den kleinen Geldbeutel. Stromverbrauch und laufende kosten sind wesentlich hoher wie beim Fernseher. Bei regelmäßiger Verwendung muss auch die Beamerlampe mal ausgetauscht werden und die sind richtig teuer….

Ich denke ein Beamer übertrifft den Fernseher bei Weitem.
Schaut man sich nur mal an wie sperrig ein Fernseher sein kann, da sind eine einfache Leinwand und ein lichtstarker Beamer wohl die bessere Lösung.

Für mich ist ein Beamer das wahrscheinlich beste Heimkino, mit richtigem Kinofeeling!

LG Leon

Die Mobilität eines Beamers hängt aber auch maßgeblich von der verwendeten Leinwand ab. Hat der Nutzer eine Stativleinwand, steht der Mobilität nichts im Wege. Benutzt er allerdings eine festinstallierte Rahmenleinwand, ist der Beamer absolut nicht mehr mobil.
Dieser Vorteil ist also unter diesem Blick zu bewerten.

LG
Fabi

Ich denke, dass ein Beamer und eine Leinwand nur in einem großen Raum Sinn machen. Wenn das gegeben ist, steht dem perfekten Heimkino nichts im Wege.

Ein Beamer ist ganz klar mein Favorit.

Für mich ist ein Beamer nur sinnvoll, wenn man ein Haus mit einem Kinoraum besitzt. Ansonsten ist ein TV ab 55″ ausreichend.

Ganz klar – Fernseher – auch für Fußball und Co. mittlerweile. Hatte jetzt eine Weile mit Beamern zu tun und in der Summe hätte ich es bereut mir einen als kompletten Ersatz für einen TV zu kaufen. Wenn ich von TV rede meine ich allerdings Geräte ab 65 Zoll und mehr ;)

Die alte Frage: Beamer oder TV…
Beamer sind für Filme und Fußball einfach das nonplusultra für mich! Zum reinzappen dann ein kleiner TV dazu..

wpDiscuz