Freitag, 22. April 2016 um 12:23 Uhr

AOC I2481FXH: Schlank und schwungvoll

AOC I2481FXH

Wir hatten den 24-Zoll-Monitor I2481FXH des taiwanesischen Herstellers AOC einige Tage am Schreibtisch und testeten diesen ausgiebig, um dir das folgende Review zur Kaufentscheidung bereitzustellen. Ob das stylische und ultraschlanke Design für eine gute Bewertung ausreicht, oder ob auch technisch alles perfekt ist, erfährst du in diesem Artikel.

 

Schlank und schwungvoll

Gleich nach dem Auspacken des Monitors samt seinen Zubehörteilen wie VGA- und HDMI-Kabel, sowie dem Netzstecker, fällt einem sofort das schlanke und äußerst moderne Design auf. Im ausgeschaltenen Zustand wirkt das Display des AOC I2481FXH wahrlich randlos, da um den Bildschirm ein etwa 3-Millimeter-starker Kunststoffrand in schwarz erkennbar ist. Durch das matte Display erkennt man bei schnellem Hinsehen kaum einen Unterschied zwischen Display und anschließendem Rand. Am unteren Teil des Bildschirms befinden sich das eingestanzte AOC-Logo in silber, sowie links daneben sämtliche mechanische Tasten zum Ein-/Ausschalten des Monitors, für die Auswahl der Einstellungen, Regulierung der Lautstärke und so weiter.

 

 

Das Hauptaugenmerk des Monitors ist aber zweifellos der stylisch geschwungene Metall-Standfuß. Er wirkt zeitlos, aber doch modern und passt nicht nur in Büroräume, sondern eignet sich auch tadellos für den Gaming-Bereich. Die Standfestigkeit des I2481FXH überrascht sehr, denn auf den ersten Blick wirkt dieser realtiv unstabil – wir wurden jedoch eines Besseren belehrt und waren mit der Stabilität vollkommen zufrieden.
Seitlich gesehen wirkt der AOC-Monitor sehr schlank und passt perfekt zum eleganten silbernen Standfuß. An der dünnsten Stelle misst der Monitor eine Breite von gerademal 7 Millimeter, die mit einem Smartphone wie dem Samsung Galaxy S6 oder dem Sony Xperia Z3 (siehe Foto) gleichzustellen ist.

 

 


 

Preis bei Amazon:

 


 

Knackige Farben

Im aktiven Zustand macht der AOC-Monitor ein ebenfalls gutes Bild. Die Farben wirken knackig und frisch und somit macht nicht nur die Arbeit mit Grafikanwendungen Spaß, sondern auch das Zocken von Spielen. Durch die guten Kontrastverhältnisse (Flickerfree-Technologie) von 1000:1 und 50M:1 (dynamisch) und der kurzen Bildreaktionszeit von 4 Millisekunden lassen sich auch schnelle und aufwendige Games hervorragend spielen. Lediglich die veränderbare Bildrate von 60 Hz oder weniger ist für eingefleischte Spieler etwas mager.
Positiv ist jedoch, dass die gute Bildqualität des AH-IPS-Panels auch bei verändertem Betrachtungswinkel konstant bleibt. Der Neigungswinkel des Geräts lässt sich übrigens kinderleicht um bis zu 35 Grad verändern.

 

 

Da der Monitor “nur” 24 Zoll groß ist, passt die Full-HD-Auflösung mit 1920 x 1080 Pixel perfekt auf den Bildschirm und das angezeigte Bild wirkt glatt und pixeldicht. Auch wenn die matte Oberfläche des Displays in ausgeschaltenem Zustand vielleicht nicht so gut aussieht, hat der Benutzer am helllichten Tag den Vorteil, dass das Display kaum spiegelt und somit beim Arbeiten nicht stört.
Auf der Rückseite des Monitors findet man leider nur wenige Anschlüsse – dazu zählen zwei Mal HDMI, einmal D-Sub und ein integrierter Kopfhöreranschluss. Die Anschlüsse bzw. deren Kabel stehen sehr vorteilhaft nach hinten ab und nicht wie bei vielen anderen Monitoren nach unten. Apropos Hören: Der I2481FXH verfügt leider nicht über integrierte Lautsprecher, somit muss man sich mit externen Boxen aushelfen oder aber die Lautsprecher des Notebooks verwenden.

 

 

SAG DEINE MEINUNG!

Sei der Erste, der einen Kommentar abgibt!

Benachrichtigung bei
wpDiscuz